The World, Wohnen Auf See, Gibt Abenteuerexpeditionen 2019 Und 2020 Bekannt

Mai 2019

 

LONDON, England, Mai 2019 – Jedes Jahr überrascht die The World, die weltweit größte Wohnyacht in Privatbesitz, ihre Bewohner und Gäste mit einzigartigen Abenteuern auf ihrer ununterbrochenen Weltreise. Einige der Highlights des Reiseplans sind spannende Expeditionen in ungewöhnliche und abgelegene Regionen, in denen die Bewohner mehr über die regionale Kultur, Natur, Landschaft, Speisen und mehr lernen können. Von den unendlichen Eiswüsten der Polarregionen über die reichen und einzigartigen Ökosysteme des tropischen

Madagaskar bis hin zu den Wüsten Westaustraliens und den waldbedeckten Inseln Indonesiens bringen diese Abenteuerausflüge die Bewohner an neue Orte, in deren Kultur, Natur und mehr sie mit individuellen Veranstaltungen tiefer eintauchen können.

Expeditionen sind die wahren Highlights für die 150 Familien aus 20 Ländern, die gemeinsam in die fernsten Ecken der Welt reisen – ohne dabei ihr Heim auf dieser eleganten Privatyacht zurücklassen zu müssen. Diese Reisen, die von einem Expertenteam mit Praxiserfahrung und jahrelangem Wissen organisiert werden, werden bereichert durch Fachvorträge und eine große Anzahl unterschiedlichster Aktivitäten. Abhängig vom Reiseziel gehören zur den engagierten Experten möglicherweise Anthropologen, Meeresbiologen, Taucher, Historiker, Kajaklehrer, Naturforscher, Ozeanographen, Ornithologen und Spezialisten für die jeweilige Region. Viele von ihnen halten Vorträge an Bord und einige begleiten die Bewohner auf informative Ausflüge an Land, während derer sie in die neue Umgebung eintauchen können. Die The World ist Partner von EYOS Expeditions, einem weltweit führenden Unternehmen, das individuelle Expeditionen organisiert.

Auch 2019 und 2020 wird die The World ihre Bewohner wieder aufs Neue überraschen, inspirieren und in Staunen versetzen, indem sie sie zu einigen der größten Naturwunder der Welt entführt.

 

Madagaskar-Expedition 2019

Am Anfang des Jahres kehrte die The World in den Indischen Ozean zurück und besuchte Madagaskar, eine der artenreichsten Inseln der Welt, und den Aldabra-Atoll auf den Seychellen. Diese Tropeninseln gleichen keinem anderen Ort der Welt und faszinieren mit einer riesigen, einzigartigen Flora und Fauna sowie den hier in freier Wildbahn lebenden Lemuren und Chamäleons. Etwa 80 % der Fauna Madagaskars sind auf die einzigartige geologische Geschichte der Insel zurückzuführen. Die Bewohner des Schiffs verbrachten viel Zeit mit der Erkundung ihrer abwechslungsreichen Küste, die von trockenen Wüsten über grüne Wälder bis hin zu mangrovengesäumten Flüssen reicht. Am UNESCO-Welterbe Aldabra, der südlichsten Insel der Seychellen und Heimat von Riesenschildkröten und unglaublichen Korallenriffen, kamen die Bewohner des Schiffs mit unzähligen Tierarten in Kontakt.

 

Expedition durch die Nordwestpassage 2019

Im Spätsommer unternimmt die The World eine unvergessliche Expedition durch die Nordwestpassage – ein klassisches Seeabenteuer auf einer der bekanntesten Routen, die sich über 5600 Kilometer durch die Hocharktis zieht und an der Nordküste Kanadas und Alaskas vorbeiführt. Als größtes Passagierschiff, das die Nordwestpassage jemals von West nach Ost durchquerte (geschehen während der Rekordexpedition 2012), kehrt die The World 2019 in die Region zurück, um die Passage nun von Ost nach West zu befahren. Die Reise beginnt in Nuuk auf Grönland, wo die Bewohner des Schiffs einige Tage in der Hauptstadt verbringen werden, bevor sie an der Küste entlang Richtung Norden ihre Segel setzen. Auf dem Weg haben die Passagiere Zeit, die majestätische Landschaft von Baffin Island zu erkunden. Außerdem legt das Schiff an den historischen Stätten von Beechy Island und Dundas Harbour an. Zodiacs ermöglichen den Landgang an wilden Küsten und der Helikopter bietet einen fantastischen Überblick aus der Luft. Die Passagiere werden Wale, Eisbären, Moschusochsen und viele andere Tiere beobachten können, die diese raue Region ihre Heimat nennen, sowie mehrere Inuit-Gemeinden besuchen.

 

Expedition nach Raja Ampat 2020

Im Januar 2020 legt die The World in Raja Ampat an, dem schönsten Teil Indonesiens und einem der lebhaftesten, grünsten Ökosysteme der Welt. Auf einer Expedition von etwa 1800 Seemeilen Länge wird das Schiff anschließend in südlicher Richtung den Äquator queren, um nach Darwin in Australien zu reisen. Von Palau bis Cenderawasih Bay, Indonesien, bietet diese Region mit mehr als 1500 Kalksteininseln eine marine Artenvielfalt, die sonst nirgends auf der Welt anzutreffen ist. Sie ist einer der besten Orte weltweit für die Beobachtung von Walhaien und beheimatet über 12.000 Fischarten, die sich im kristallklaren Wasser zwischen den Riffen tummeln. An Land bieten sich Vogelfans beeindruckende Anblicke wie Paradiesvögel und andere tropische Arten. Auf dieser Expedition verbinden wir vergangene Reisen nach Melanesien und Erkundungen Indonesiens miteinander und nehmen uns Zeit, deren Schönheit und Geschichte kennen zu lernen, durch Tauchen und Schnorcheln zu entdecken und einzigartige Landschaften und Faunen zu erkunden.

 

Expedition nach Kimberly 2020

Im März 2020 erkundet die The World The Kimberly, den abgelegensten Abschnitt der westaustralischen Küste. Das Schiff bietet dabei den perfekten Aussichtspunkt auf die schier unendlichen Wüstenlandschaften, die durch Jahrtausende andauernde geologische Prozesse, Wind und Zeit geschaffen und geformt wurden und sich in verschiedensten Terrakottatönen in das türkisfarbene Meer ergießen. An diesem entlegenen Punkt Australiens erhalten die Bewohner des Schiffs die Möglichkeit, spektakuläre kilometerlange Canyons und Wasserfälle auf Zodiacs zu erkunden und Haie und Krokodile zu beobachten. Ein Blick aus der Luft aus dem Helikopter verschafft einen besseren Überblick über die geographischen Verhältnisse und zeigt diesen dünnen Landstrich zwischen Kontinent und See aus einer einzigartigen Perspektive. Strukturiert werden die Tage durch die Gezeiten, die jeden Tag einen Tidenhub von über sechs Metern erzeugen und lokale Wunder wie den horizontalen Wasserfall von Talbot Bay erschaffen.

 

Antarktis-Expedition 2020

Die The World wird die Weihnachtsfeiertage 2020 in der Antarktis verbringen – einem der Highlights aller Seefahrtexpeditionen. Nach einem Aufenthalt in Ushuaia durchquert das Schiff die 800 km breite Drake-Passage, die die Kontinente Südamerika und Antarktis voneinander trennt. Diese berühmt-berüchtigte Passage ist die Heimat zahlreicher Albatrosse und Wale. Von hier aus nimmt die The World Kurs auf die Dancoküste in Richtung des südlichen Polarkreises, sodass sich den Bewohnern die Möglichkeit gibt, die einzigartigen Landschaften, riesige Eisskulpturen und die faszinierende Fauna zu beobachten – und das alles vor dem Hintergrund einer reichhaltigen Geschichte spannender Entdeckungsreisen. Auf dieser Festtagsreise können die Passagiere beobachten, welches unvergleichliche Farbschauspiel sich nachts während des gleichzeitigen Sonnenauf- und -untergangs in der Antarktis über den Himmel ergießt, wenn die Sonne nur kurz den Horizont berührt. Da in diesem unberührten Teil der Welt zu dieser Jahreszeit nahezu 24 Stunden Tageslicht herrschen, können die Passagiere mit Booten an Land gehen und dort Robben und Pinguine beobachten, die in den reichhaltigen, nahrungsreichen Gewässern der Antarktis wachsen und gedeihen. An Bord hält das Expeditionsteam eine Reihe interessanter Vorträge, die zahlreiche Hintergrundinformationen zum Reiseziel bereitstellen.

 

Chronik der Expeditionen der The World

Die The World entführt ihre Bewohner und Gäste schon seit Jahren auf vielseitigste Expeditionen in alle Ecken der Welt und ermöglicht ihnen so die Erkundung von Orten, von denen die meisten Menschen nur träumen können. 2018 unternahm das Schiff eine elftägige Expedition zum Svalbard-Archipel, einem der besten Orte für die Beobachtung arktischer Wildtiere und Heimat des majestätischen Eisbärs. 2017 brach die The World den Weltrekord für die südlichste Route eines Schiffs – sie steuerte die Bucht der Wale im antarktischen Rossmeer an. Weitere faszinierende Expeditionsziele waren: die Antarktis, Süd-Georgien und die Falklandinseln; die Beringsee; Borneo; Französisch Polynesien; Grönland; Melanesien; Namibia und der Mittelatlantik; Papua-Neuguinea und die Solomoninseln; das Weiße Meer in Russland und das Ochotskische Meer.

 

Über die The World

Die 2002 vom Stapel gelaufene The World® ist die weltweit größte Wohnyacht in Privatbesitz und verfügt über 165 Luxusapartments.  Unterschiedlichste Bewohner aus 20 Ländern sind Besitzer dieser Apartments und teilen ein gemeinsames Interesse an den Kulturen der Welt, ihrer Geschichte und an Abenteuern und ergründen zusammen die faszinierendsten Ecken unseres Planeten.  Gemeinsam bestimmen sie einen individuellen Reiseplan und schließen so alle zwei bis drei Jahre eine Weltreise ab. Spannende Expeditionen und einzigartige Erfahrungen werden durch weltbeste Annehmlichkeiten und makellosen Service ergänzt.

Möchten Sie mehr über den einzigartigen Lebensstil an Bord der The World erfahren, rufen Sie an unter +1(954) 538-8449 oder besuchen Sie uns unter aboardtheworld.com.

Medienansprechpartner:

Für weitere Fragen oder Bilder der The World wenden Sie sich an:
Joanna Merredew, The Dovetail Agency
+44 (0) 20 3709 7809
E-Mail: joanna@dovetail-agency.co.uk

.: DOWNLOAD :.