Expeditionsreise durch die Nordwestpassage

Nördlich von Kanada befindet sich ein eisiges Labyrinth von Kanälen, die sich über 1.600 Kilometer erstrecken und durch die nur wenige navigiert sind. The World schrieb Geschichte als das größte Passagierschiff, das jemals durch die Nordwestpassage gefahren ist, während Bewohner und Gäste den Spuren des bekannten Entdeckers Roald Amundsen folgten.

The World legte in Nome, Alaska ab, um durch die Beringstraße zu reisen. Bewohner und Gäste erlebten Sehenswürdigkeiten, die nur wenige zuvor gesehen hatten – verlassene Camps der königlichen Mounties, der berittenen Polizei Kanadas, in denen einst das Wildern von Tieren unterbunden wurde, alte Inuit-Dörfer, die einen Einblick in die Kultur und Geschichte der Ipiutak gaben, und den legendären Narwal, der das gefrorene arktische Wasser durchbrach. Wanderungen durch die gefrorene Tundra, Beteiligung am traditionellen Inuit-Kehlgesang und Besuch des Steinhaufens mit den Masten von Sir John Franklins Schiffen auf Beechey Island: Diese Entdeckungsreisenden beendeten ihre einmonatige Expeditionsreise in Nuuk, Grönland mit unglaublichen Erinnerungen und Erfahrungen, die sich nur wenige vorstellen können.